*
Slider-Wanderung-Warnsdorfer-Huette
blockHeaderEditIcon
Breadcrumb-Navigation
blockHeaderEditIcon

Wanderung vom Krimmler Tauernhaus zur Warnsdorfer Hütte

Wanderung-Warnsdorfer-Huette01
blockHeaderEditIcon


An einem schönen, nicht zu heißen Tag machen wir uns bereit für eine Tagestour. Mit dem Auto fahren wir über die kostenlose alte Passstraße von Königsleiten nach Wald im Pinzgau, weiter nach Krimml und parken dort unser Auto bei den Parklätzen der "Krimmler Wasserfälle".

Wanderung-Warnsdorfer-Huette02
blockHeaderEditIcon


Wer die Mautgebühren nicht scheut, kann auch direkt von Silberleiten aus rechts hoch über die Mautstelle nach Krimml fahren. Dieser Weg ist schneller und zudem ist die Straße sehr schön ausgebaut. Mit einem Taxi, welche dort zahlreich angeboten werden fahren wir ins Krimmler Achental bis zum Krimmler Tauernhaus.

Wanderung-Warnsdorfer-Huette03
blockHeaderEditIcon
Wanderung-Warnsdorfer-Huette04
blockHeaderEditIcon


Hier beginnt unsere Wanderung durch das Achental, immer an der Wildbach entlang, eingerahmt von der herrlichen Bergwelt. Am Talende beginnt dann der Aufstieg zur 2336m gelegenen Warnsdorfer Hütte. Gutes Schuhwerk, sowie eine große Portion Ausdauer und Fitness sollte man bei diesem anstrengenden 90 Minuten langen Weg nach oben schon mitbringen.

Wanderung-Warnsdorfer-Huette05
blockHeaderEditIcon


Dafür wird man aber auch mit einer stetigen Aussicht auf den herrlichen Gletscher belohnt. Auf unserem Weg erhaschen wir immer wieder einen Blick auf die vor uns flüchtenden Murmeltiere, welche ganz eigenartige Pfeifgeräusche von sich geben. Darum sollten Sie auch den Fotoapparat nicht vergessen, damit Sie diese Eindrücke auf Bildern festhalten können.

Wanderung-Warnsdorfer-Huette06
blockHeaderEditIcon
Wanderung-Warnsdorfer-Huette07
blockHeaderEditIcon


Abgekämpft, mit schweren Beinen aber glücklich und mit einer großen Portion Stolz auf das Erreichte nähern wir uns unserem Ziel. Obwohl wir nun gerne in der Warnsdorfer Hütte einkehren möchten gehen wir trotzdem noch 10 Minuten weiter zum entfernten Gletschersee, genannt der "Eissee". Es lohnt sich. Ein beeindruckendes Naturschauspiel erwartet Sie hier.

Wanderung-Warnsdorfer-Huette08
blockHeaderEditIcon


Danach geht's zurück zur Hütte und endlich zur verdienten Rast. Starten Sie diese Tour unbedingt rechtzeitig, also spätestens um 9 Uhr in Krimml, damit Sie nicht in Zeitnot geraten. Denn das letzte Taxi fährt um 17 Uhr vom Tauernhaus zurück nach Krimml. Die ganze Tour dauert hin und zurück mit einer 60 Minuten Einkehr etwa 7 Stunden.

Wanderung-Warnsdorfer-Huette09
blockHeaderEditIcon
Adresse
blockHeaderEditIcon
Berghütte Silberleiten
Hochkrimml / Silberleiten 184
A-5743 Krimml

Telefon: 0049 - (0)8501 / 1250
Mobil: 0043 - (0)650-2480512
E-Mail: info@wandern-oesterreich-fewo.at
Internet: www.wandern-oesterreich-fewo.at
 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail